622-1 FAMILIEN (Beständegruppe)

Archive plan context


Ref. code:622-1
Title:FAMILIEN
Kommentierte Beständeübersicht:Zur Zeit werden im Staatsarchiv ca. 500 Familienarchive zur Hauptsache in der Beständegruppe 622-1 Familienarchive verwahrt. Daneben finden sich Familienarchive aus den 1937 nach Hamburg eingemeindeten Gebieten in der Beständegruppe 424-88 Nachlässe, Familien- und Gutsarchive Altona und in dem Sammelbestand 430-88 Nachlässe, Familien- und Gutsarchive Harburg. Zu den Familienarchiven gehören auch Nachlässe von Einzelpersonen, soweit diese nicht zu den beruflichen und wissenschaftlichen Nachlässen der Gruppe 622-2 zählen. Familienarchive sind in der Regel durch die Tektonikkennzahl und den Familiennamen gekennzeichnet. Allerdings finden in einigen Fällen auch Vornamen als Teil des Bestandsnamens Verwendung. Zum einen dient dies der eindeutigen Identifizierung eines Bestandes, zum anderen ist hier eine uneinheitliche Behandlung im Laufe der Zeiten die Ursache. Enthält ein Familenarchiv nur Unterlagen, die sich auf eine oder zwei Personen beziehen, so sind diese in den Kurzbeschreibungen namentlich aufgeführt. Ist hier kein Vorname genannt, so ist bei erschlossenen Beständen davon auszugehen, daß ein Familienarchiv Unterlagen von oder über mindestens drei Personen beinhaltet. Auch wenn Vornamen als Teil des Bestandsnamens Verwendung finden, schließt dies nicht aus, daß hier auch Unterlagen zu anderen Familienangehörigen zu finden sind.
Die Familienarchive werden im folgenden alphabetisch nach einheitlichem Schema beschrieben.
Es werden die hauptsächlich vorkommenden Berufe und Ehrenämter genannt. Wenn sich zu den Kategorien Beruf, Ehrenamt, Haushalt und Vermögen, Tagebücher, Reisetagebücher, Erinnerungen, Korrespondenzen, Stammbücher oder Gedichte Unterlagen in den Archiven befinden, sind diese mit den entsprechenden Laufzeiten vermerkt. Daneben werden Besonderheiten und spezielle Überlieferungsschwerpunkte genannt. Hier nicht gesondert erfaßt wurden sonstige - in Familienarchiven zu erwartende - private Dokumente wie Personalpapiere etc..
Die Familienarchive sind durch Kauf, Schenkung oder als Deposita in das Staatsarchiv gekommen. Bei einigen dieser Archive ist für die Benutzung eine Genehmigung der Eigentümer notwendig. Der Zusatz "besondere Genehmigungsvorbehalte" kennzeichnet diese Familienarchive. Es ist unbedingt erforderlich, vor der Benutzungsaufnahme die aktuellen Benutzungsmodalitäten beim Staatsarchiv abzufragen.
Hinweis: 742-6
(Fla)
Related material:in Altona: siehe 424-88
in Harburg: siehe 430-88
Stammtafeln und Familienchroniken sind in den Laufzeiten nur bedingt berücksichtigt
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch:
424-88 NACHLÄSSE, FAMILIEN- UND GUTSARCHIVE, 1300 (ca.)-20. Jh. (Beständegruppe)

siehe auch:
621-1/147 Wm. O'Swald & Co, 1831-1941 (Bestand)

siehe auch:
430-88 Nachlässe, Familien- und Gutsarchive Harburg, 1724-1950 (Bestand)

siehe auch:
622-2/44 Hans Nirrnheim (Bestand)

siehe auch:
622-2/57 Dr. Hermann Schween (Bestand)
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL:https://recherche.staatsarchiv.hamburg.de/ScopeQuery5.2/detail.aspx?Id=5616
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr
Online queries – Staatsarchiv Hamburg