621-1/93 Cranzer Fischdampfer AG, 1949-1960 (Bestand)

Archive plan context


Information on identification

Ref. code:621-1/93
Title:Cranzer Fischdampfer AG
Laufzeit:1949-1950,1957-1960
Level:Bestand

Information on extent

Number:18
Running meters:0.30

Information on context

Administration history:Am 29. August 1888 gründeten ortsansässige Familien im niederelbischen Dorfe Cranz (Altes Land), das damals zu Preußen gehörte, eine Partenreederei, die Cranzer Fischdampfschiff-Gesellschaft. Diese hatte den Zweck, auf gemeinsame Rechnung einen Fischdampfer zu bauen und zu betreiben. Bereits 1889 lief die "August Bröhan PC 15" zur ersten Fangreise in die Nordsee aus. Anhaltende Fang- und Geschäftserfolge ermöglichten den Aufbau einer Flotte von Fischdampfern, wobei sich zunächst eine sehr spezielle Unternehmensstruktur entwickelte: in der Regel wurde für jedes Schiff eine eigene Partenreederei gebildet, die alle den gleichen geschäftsführenden Vorstand beschäftigten und so wie eine einheitliche Firma wirkten. Erst am 22. Juli 1922 erfolgte unter dem Namen Cranzer Fischdampfer Gesellschaft der Zusammenschluß aller Schiffe zu einem einheitlichen Reedereibetrieb. Dieser wurde 1927 firmenrechtlich in eine Kapitalgesellschaft umgewandelt, die Cranzer Fischdampfer AG, womit auch die Entwicklung von in kleinen Hafenorten üblichen Bereederungsstrukturen auf familiärer Grundlage zu denen eines Großhafens zum Ausdruck kommt. Mit nach Hamburg verlegtem Firmensitz bestand die Cranzer Fischdampfer AG durch Kriegsläufe, Strukturwandel und Fischereikrisen fort. In ihr konzentrierten weitere Kreise der Hamburger Fischereiwirtschaft ihr Bestreben, für Hamburg zumindest eine ortsansässige Fischdampferflotte zu erhalten. Zeit ihres Bestehens bereederte die Gesellschaft an die fünfzig Fangschiffe vom traditionellen Kohlenbrenner, der die Fänge längsseits einbrachte, bis zum modernen Hecktrawler der 1950/60er Jahre. Trotz vielfacher Bemühungen mußte die Cranzer Fischdampfer AG wegen zu hoher Verluste 1969 liquidieren. Auch der als Auffanggesellschaft gegründeten Hamburger Fischfang GmbH war kein Erfolg beschieden.
Archival history:Der Bestand umfaßt z.Zt. Unterlagen, die dem Staatsarchiv von Herrn Peter Kruse im Jahre 1992 überlassen wurden. Gez. Rose, August 1994.

Literatur:
- Edgar Walsemann/Rudolf Kinau, Fünfzig Jahre Cranzer Fischdampfer (1888-1938) Hamburg-Blankenese 1938
- Klaus Weiß, 75 Jahre Cranzer Fischdampfer 1888-1963, Hamburg-Altona 1963
Kommentierte Beständeübersicht:Reederei, Fischfang;
Techn. Bereich (1949-1950); Geschäftsleitung (1949-1960)

Conditions of access and use

Access regulations:Benutzung nach HmbArchG. Keine weiteren Spezialvorschriften oder Genehmigungsvorbehalte.
Finding aids:Scope
Findbuch (Papier)
Signierung:Sonstiges

Information on related materials

Copies (existence, storage location):Merker
Publications:- Edgar Walsemann/Rudolf Kinau, Fünfzig Jahre Cranzer Fischdampfer (1888-1938) Hamburg-Blankenese 1938
- Klaus Weiß, 75 Jahre Cranzer Fischdampfer 1888-1963, Hamburg-Altona 1963
 

Containers

Number:1
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL:https://recherche.staatsarchiv.hamburg.de/ScopeQuery5.2/detail.aspx?Id=5389
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr
Online queries – Staatsarchiv Hamburg