44 GESAMTGEBIET SEIT 1938 (Beständeobergruppe)

Archive plan context


Ref. code:44
Title:GESAMTGEBIET SEIT 1938
Kommentierte Beständeübersicht:Das neugestaltete Staatsgebiet Hamburgs (Einheitsgemeinde), so wie es durch das Groß-Hamburg-Gesetz von 1937 geschaffen worden war, wurde zunächst 1938 einer Landbezirksverwaltung unterstellt, die in 8 lokale Hauptdienststellen und 26 Dienststellen gegliedert war. Die Landgebietsverwaltung war im wesentlichen für alle Angelegenheiten der Gemeindeverwaltung im Bereich des Landbezirks zuständig; sie gliederte sich in Allgemeine, Hochbau-, Tiefbau- und Fürsorgeabteilung (zur letzteren gehörte das Jugendamt). Die Hauptdienststellen waren für die Steuerverwaltung, die Bewirtschaftung des städtischen Grundbesitzes, die äußere Schulverwaltung, Baupolizei, Straßenbau- und Sielwesen, Ent- und Bewässerung sowie das Feuerlöschwesen zuständig. Die Dienststellen kümmerten sich um die allgemeine Fürsorge, die Verwaltung örtlicher Einrichtungen, Gemeindepolizei und Standesamtsgeschäfte. 1943 kam es unter Auflösung der Landbezirksverwaltung zur Schaffung von Kreisverwaltungen, die 1949 in 7 Bezirksverwaltungen mit Bezirksämtern umgewandelt wurden. Diese recht großen Verwaltungseinheiten bekamen 1 bis 4 Ortsämter als Untergliederungen; in flächenmäßig großen Ortsamtsbezirken wurden bis zu 6 Ortsdienststellen eingerichtet. Sie gehen z.T. auf die (Haupt-)Dienststellen der Gemeindeverwaltung nach 1937/38 zurück. Obwohl die Verfassung keine Trennung staatlicher und gemeindlicher Tätigkeiten kennt, kann man die Bezirke doch als Kommunalbehörden bezeichnen. Die Bezirke werden durch die Bezirksversammlungen (Gemeindevertretungen) repräsentiert; bei jedem Ortsamt wirkt ein Ortsausschuß.

Die Bezirke haben verwaltungsmäßig alle dieselbe Gliederung: Verwaltungsdezernat mit Verwaltungs-, Einwohner-, Abgaben- und Standesamt, Rechtsdezernat mit Rechts-, Liegenschafts- sowie Wirtschafts- und Ordnungsamt, Baudezernat mit Verwaltungs-, Stadtplanungs- Bauprüf-, Hochbau-, Tiefbau- und Gartenbau- und Friedhofsabteilung sowie Kataster- und Vermessungsamt, Gesundheits- und Umweltdezernat mit Gesundheits- und Umwelt- sowie Veterinäramt, schließlich das Jugend- und Sozialdezernat mit Jugendamt, Amt für soziale Dienste, Sozialamt, Öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle, Beauftragtem für Wirtschaftsförderung und für Arbeitsbeschaffung (Stand 1995).
(LS)
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL:https://recherche.staatsarchiv.hamburg.de/ScopeQuery5.2/detail.aspx?Id=3404
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr
Online queries – Staatsarchiv Hamburg