622-2/64 Paul Sudeck, 1867-2005 (Bestand)

Archive plan context


Information on identification

Ref. code:622-2/64
Title:Paul Sudeck
Laufzeit:1867-2005
Level:Bestand

Information on extent

Running meters:0.10

Information on context

Administration history:Paul Sudeck, 1866 in Pinneberg geboren, wurde im Jahr 1923 Ordinarius für Chirurgie in Hamburg. Sudeck befasste sich wissenschaftlich insbesondere mit Knochenerkrankungen; die nach ihm benannte Krankheit 'Morbus Sudeck' oder 'Sudeck-Syndrom', welche gekennzeichnet ist durch lang anhaltende heftige Schmerzen im Arm oder Bein als Folge einer Verletzung, beschrieb er um 1900 als 'entgleiste Heilentzündung'. Sudeck forschte auch zur 'Rauschnarkosetechnik'. Untersuchungsergebnisse zum Stellenwert der Lachgas-Sauerstoffnarkose fasste er in seiner Habilitationsschrift zusammen, mit der zum ersten Mal im deutschen Sprachraum die venia legendi für das Fach Anästhesie verbunden war. Zusammen mit seinem Schüler Helmut Schmidt führte er die Lachgasnarkose wieder in Deutschland ein. Seine Hauptverdienste erwarb er sich allerdings auf dem Gebiet der Knochenchirurgie. Paul Sudeck verstarb im Jahre 1945.
Dr. Uta Krukowska (2005)
Archival history:Der Mitbegründer der "Paul Sudeck-Gesellschaft", Dr. med. Otto Pohlenz, übergab dem Staatsarchiv im Herbst 2005 Unterlagen, die er für eine Ausstellung im Allgemeinen Krankenhaus St. Georg aus dem Privatbesitz einiger Angehöriger, darunter Frau Dr. Almut Behrmann, zusammengetragen hatte. Die genealogischen Unterlagen, Fotos von Medaillen und medizinischen Auszeichnungen, gebundenes und ungebundenes Schriftgut beruflicher und privater Art (u.a. Urkunden, Veröffentlichungen, Zeugnisse) wurden auf 2 Akten aufgeteilt (siehe genaue Auflistung der Schriftstücke auf der folgenden Seite). Kassationen wurden nicht vorgenommen; auch Benutzungsbeschränkungen irgendwelcher Art bestehen nicht. 2008 gelangte über Prof. Dr. Rainer Hering (Direktor Landesarchiv SH) noch eine Nachlieferung in das Staatsarchiv, die ausschließlich Medaillen aus dem Nachlaß beinhaltete.
Kommentierte Beständeübersicht:Medizin

Conditions of access and use

Access regulations:Benutzung nach HmbArchG. Keine weiteren Spezialvorschriften oder Genehmigungsvorbehalte.
Finding aids:Findbuch (Papier)
Signierung:Sonstiges

Information on related materials

Originals (existence, storage location):Eine Schachtel mit diversen Medaillen aus dem Nachlass von Paul Sudeck wurde in den Bestand "732-3 Münz- und Medaillensammlung" [Signatur: A 1, Schublade 15 (bei Bestellung bitte mitangeben)] übernommen - sie enthält folgenden Inhalt:

Medaille mit der Aufschrift "SPIRITUS UNUS PER CUNCTAS HABITAT PARTES", auf der Rückseite die Aufschrift "PHYSICORUM, MEDICORUMQUE, GERMANORUM, XC. CONVENTU HOSPITALIBUS, TECTIS A CIVITATE HAMBURGENSIUM EXECPTO MDCCCCXXVIII" von 1928

Medaille "Heinrich-Rudolf-Hertz 1857", auf der Rückseite ".90. VERS[AMMLUNG] DER GES[ELLSCHAFT] DEUTSCHER NATURFORSCHER UND ÄRZTE / DER SENAT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG, 1928"

Medaille "MAX NONNE Æ T. LXVI" (von M. Grossinger 1927), mit Konterfei Nonnes

Medaille mit Aufschrift (in griechischen Buchstaben), Rückseite "SENATUS HAMBURGENSIS SCHOLAE JOHANNEAE QUARTA SAECULARIA RITE CELEBRANTI MLCCCCXXIX" aus dem Jahre 1929

Wachsabdruck einer Medaille "HILDESHEIM 9.8.1883 - HAMBURG 1933", Rückseite "50 JAHRE DR. MED. FRIEDRICH BONHOFF" (mit Konterfei)

Medaille mit der Aufschrift "PROF. DR. MED. HERRMANN KÜMMEL 22. MAI 1852", Rückseite "IHREM MEISTER GEWIDMET ZUM 70. GEBURTSTAG VON SEINEN DANKBAREN SCHÜLERN IN HAMBURG 22. MAI 1922", mit Konterfei

Medaille "BÜRGERMEISTER DR. W. V. MELLE", Rückseite "HAMBURGISCHE UNIVERSITÄT 10. V. 1919", mit Konterfei und Abbild des Vorlesungsgebäudes

Medaille "GEORG LEINFELDER A.D. 1906", mit Konterfei und den Künstlerinitialen "WRSA"

Medaille "Prof. Dr. RICHARD DEUTSCHMANN, 1920"

Medaille "JOSEF FLOSSMANN (AETATIS SUAE XLVI) A. D. MCMVIII", mit Konterfei, auf Rückseite die Aufschrift "HOMINES FLOSI"

Medaille "PROFESSOR DOCTOR THEODOR RUMPEL - VITA BREVIS ARS LONGA", Rückseite "DEM ERBAUER DES ALLGEMEINEN KRANKENHAUSES BARMBECK, DIE ÄRZTE, APOTHEKER UND BEAMTEN DER KRANKENHÄUSER ST. GEORG, EPPENDORF, BARMBECK 1. JUNI 1918", mit Konterfei

Medaille " DOCTOR MED. OSCAR BERNHARD, ST. MORITZ - MDCCCCXI", mit Konterfei (Künstler: Benno Elkan), Rückseite "EX SOLE SALUS"

Medaille "ALLGEMEINES KRANKENHAUS ST. GEORG - 1823-1923" (in roter Schachtel mit Hamburger Wappen)

Medaille "HAMBURG-ALTONAER VEREIN FÜR GEFLÜGELZUCHT - JUBILÄUMSAUSSTELLUNG 1874 - 1899 - JULIUS VÖLSCHAU PRÄSES VON 1874-1899" - mit Konterfei
Publications:Hinrich Sudeck: Leben und Werk eines Hamburger Chirurgen: Paul H. M. Sudeck (1866-1945), Diss. med. Ulm 1985 (ein Exemplar befindet sich auch in der 2. Akte dieses Bestandes).
 

Containers

Number:1
 

Usage

End of term of protection:12/31/2005
Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL:https://recherche.staatsarchiv.hamburg.de/ScopeQuery5.2/detail.aspx?Id=7051
 

Social Media

Share
 
Home|Login|de en fr
Online queries – Staatsarchiv Hamburg